Aktuelles

Streckenbild_Björn LadischIII

© Björn Scholz

Einladung zur Einwohnerversammlung in Oderwitz

Wir laden Sie herzlich ein! Am 27. Februar um 18.30 Uhr findet in der Aula der Pestalozzi Oberschule in Oderwitz eine Einwohnerversammlung statt. Thematisch werden „Möglichkeiten der künftigen Nutzung der stillgelegten Bahnstrecke von Oberoderwitz bis Niedercunnersdorf“ diskutiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Gemeindeverwaltung Oderwitz http://www.oderwitz.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Vereinsgründung abgeschlossen!

09.12.2018

Aus der Bürgerinitiative ist der gleichnamige Verein Pro Herrnhuter Bahn e.V. entstanden. Die Gründung fand am Montag, den 3. Dezember im Denkmalort Obercunnersdorf statt. Vorsitzender des Vereins ist Björn Scholz.

Wer Mitglied werden möchte kann sich gern bei uns melden, den Mitgliedsantrag finden Sie unter „Kontakt“ auf unserer Internetseite.

SZ-Artikel

Wir werden ein Verein!

Die Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn sieht höheres Potenzial und Handlungsmöglichkeiten in einer Vereinsgründung. Der Verein wird sich im Dezember zusammenschließen.

Für nähere Informationen oder bei Interesse an einem Beitritt zum Verein melden Sie sich gern!

Aufeinandertreffen der Konzepte  in Obercunnersdorf

18.11.2018

Wie vorher angekündigt, fand am Donnerstag eine Einwohnerversammlung in Obercunnersdorf statt, bei der Vertreter des Landkreises, der Gemeinde Kottmar und natürlich Repräsentanten unserer Bürgerinitiative anwesend waren, um interessierten Bürgern Frage und Antwort zu stehen.

Den Anfang machte Bauamtsleiter Herr Peschel vom Landkreis Görlitz mit seiner Konzeption zum Radweg, ihm folgte Kay Weissflog mit den Ideen zur Erhaltung der Eisenbahnstrecke. Herr Peschel stellte das Radwegkonzept aus dem Jahr 2016 vor, korrigierte die Kostenschätzungen aber um 1 Mio Euro nach oben, wobei die endgültigen Kosten noch nicht ermittelt werden können (Radwegkonzept ist auf der Homepage des Landkreises zu finden).

Kay Weissflog drängte besonders darauf, zu beachten, dass die Strecke gewidmet gekauft werden muss, um überhaupt Wahlmöglichkeiten für die weitere Nutzung zu haben. Die Entscheidung zwischen Bahnstrecke und Radweg wird im März 2019 in einer Kreistagssitzung gefällt. Langfristig setzt sich die Bürgerinitiative das Ziel, die Strecke für den Personenverkehr zu ertüchtigen. Um dieses Ziel zu erreichen, möchten wir uns zunächst um die Pflege und Nutzung der Strecke kümmern.

Besonders erfreut waren wir über die zahlreichen Besucher und ihre interessanten Anmerkungen und Fragen. Besondere Aufmerksamkeit galt der möglichen Schülermobilität, Entlastung der Straßen, Anbindung an das tschechische Bahnnetz und touristisches Potenzial der Strecke.

Auch wenn die Ideen und Konzepte doch sehr unterschiedlich sind, bleibt zu sagen, dass beide Seiten das gleiche Ziel verfolgen: unsere bestehende Eisenbahnstrecke nicht länger verfallen zu lassen, sondern die Attraktivität der Region mittels dieser weiter zu steigern.

Genauere Informationen zu unserer Präsentation finden Sie hier: Präsentation Bahnlinie

Ankündigung für Interessierte

Liebe Freunde und Mitstreiter,

auch nach unserem Erfolg in der Petition bleiben wir natürlich weiter in Aktion. So trafen wir uns gestern zu einem Stammtisch im für uns symbolträchtigen „Gasthof zum Bahnhof“ Obercunnersdorf, um mit Befürwortern aus der Region gemeinsam über die weitere Vorgehensweise zu sprechen. Uns stellten sich insbesondere Fragen der Sinnhaftigkeit eines Radweges im Hinblick auf die gesamte Bevölkerung in den umliegenden Ortschaften.

In dieser Versammlung wurden Nutzungsvarianten für die Zukunft der Herrnhuter Bahn entwickelt und Themen wie Denkmalschutz und touristischer Nutzen der Eisenbahnstrecke diskutiert, gerade im Hinblick auf die Bewerbung zum Weltkulturerbe der Stadt Herrnhut.

Ihr habt Fragen zur weiteren Entwicklung der ehemaligen Bahnstrecke, wollt uns als Bürgerinitiative kennenlernen oder seid einfach am Thema interessiert? Der Landkreis sowie die Bürgerinitiative stellen ihre Position vor und beantworten Fragen.

Kommt einfach nächsten Donnerstag, den 15. November zur Einwohnerversammlung in den Lichthof der ehemaligen Schule Obercunnersdorf. 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

 

Zenker mischt bei Zug-Debatte mit

Der Kampf um den Erhalt der Strecke Oderwitz-Herrnhut zieht größere Kreise. Weitere Gemeinden könnten davon profitieren, etwa Großschweidnitz und Zittau.

13.08.2018 Beitrag der Sächsischen Zeitung

Sommergrillen am Haltepunkt Großschweidnitz

Am vergangenen Freitag veranstaltete die Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn ein Grillen um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Ausgewählt wurde der Haltepunkt Großschweidnitz, da dieser durch die Gemeinde sehr gut in Schuss gehalten wird, obwohl derzeit kein planmäßiger Zug dort hält.

Es waren Vetreter der Gemeinden Großschweidnitz und Kottmar, der Stadt Zittau, sowie der Nossen-Riesaer Eisenbahn-Compagnie GmbH anwesend. Es wurde über die Chancen der Herrnhuter Bahn ausgiebig diskutiert.

Wir möchten uns dabei besonders bei den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden, der Gemeinde Großschweidnitz und der Stadt Zittau für die Mithilfe bedanken!

 

Sommergrillen der Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn am 10.8.2018

Am 10.8. ab 17 Uhr lädt die Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn zum Kennenlernen bei kühlen Getränken und heißen Grillgut ein. Stattfinden soll die Veranstaltung am Haltepunkt Großschweidnitz.

Wir möchten uns selbst und unser Anliegen zur Herrnhuter Strecke vorstellen. Dazu wurden auch einige Politiker schriftlich eingeladen.

Jeder der Interesse an der Bahnstrecke Löbau – Herrnhut – Zittau hat ist herzlich eingeladen mit uns ins Gespräch zu kommen.

 

Bis dahin wünschen wir allen Unterstützern eine gute Zeit.

05. Juli 2018 – Beitrag in der Sächsischen Zeitung

Petition für Erhalt von Bahnstrecke gestartet

Die Verbindung von Löbau über Herrnhut nach Zittau soll wiederbelebt werden.

Zur Petition

27. März 2018 – Beitrag in der Sächsischen Zeitung

Bahn- oder Radelstrecke?

Der Kreistag soll Mittwoch zum Abschnitt Oderwitz-Niedercunnersdorf entscheiden. Eisenbahner haben jetzt eine neue Idee.

Zum Artikel

26. Mai 2017 – Beitrag in der Sächsischen Zeitung

Zurück zum Gleis

Wieso wollen junge Leute die Eisenbahnstrecke zwischen Oderwitz und Niedercunnersdorf retten? Eine Spurensuche.

Zum Artikel