Über die Strecke

Der Name „Löbauer Zittauer Eisenbahn“ verrät schon, dass die Strecke die ehemaligen Kreisstädte Löbau und Zittau verbindet.

Dabei kontaktiert sie ebenfalls die Orte Mittelherwigsdorf, Oderwitz, Ruppersdorf, Ober- und Niedercunnersdorf (heute Gemeinde Kottmar), Großschweidnitz und die weltbekannte Stadt Herrnhut.

Strecke

Quelle: Google, blau eingezeichnet: Strecken mit Personenverkehr 2018

Sie grenzt an die Bahnstrecken:

  • Oberoderwitz – Bischofswerda (in Oberoderwitz)
  • Zittau – Görlitz (in Zittau)
  • Ebersbach – Löbau (in Niedercunnersdorf)
  • Löbau – Cunewalde – Bautzen (in Löbau, heute leider ein Radweg)
  • Görlitz – Löbau – Bautzen – Bischofswerda – Dresden (in Löbau)
  • Eibau – Seifhennersdorf – Großschönau – Mittelherwigsdorf (in Mittelherwigsdorf)
  • Schmalspurbahn Herrnhut – Bertehlsdorf – Bernstadt (in Herrnhut, nach II. Weltkrieg demontiert)
  • Löbau – Radibor (in Löbau, Endgültige Demontage 2004)
  • Schmalspurbahn Zittau – Kurort Jonsdorf/ Kurort Oybin (in Zittau, Schmalspurbahn SOEG)

Streckenkarte_Löbau-Zittau

Streckennetz der Oberlausitz 1902 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Zittau%E2%80%93L%C3%B6bau , Aufrufdatum 12.07.2018

Erkennbar ist, dass das komplette Streckennetz der Oberlausitz auf den Strecken Dresden – Görlitz und Löbau – Zittau aufbaute, leider sieht man auch wie einschneidend der Streckenrückbau stattgefunden hat.

Geschichte der Strecke

Unter diesem Punkt möchten wir einige geschichtliche Punkte aufführen.

  • 30. Juni 1837 Verschmelzen der Vereine aus Bautzen und Zittau zum „Oberlausitzer Eisenbahn Comitee“ auf Bestreben der Regierung, mit dem Ziel eine Oberlausitzer Eisenbahn zu bauen
  • 16. März 1844 Genehmigung zur Gründung einer Aktiengesellschaft zum Bau der Löbauer Zittauer Eisenbahn
  • 5. Mai 1845 erster Spatenstich auf dem Alt-Hörnitzer Flur, ohne Feier
  • 23. September 1846 Fertigstellung Sächsisch – Schlesische Eisenbahn bis Löbau
  • 10. Juni 1848 Eröffnung der Löbauer Zittauer Eisenbahn
  • 2. Juni 1868 Strecke Mittelherwigsdorf  – Großschönau eröffnet
  • 1. Dezember 1893 Inbetriebnahme Schmalspurbahn Herrnhut – Berthelsdorf – Bernstadt
  • 8. Mai 1945 Sprengung fast aller Brücken durch die deutsche Wehrmacht (auch Petersbachviadukt in Herrnhut)
  • 31. Dezember 1993 Bahnreform tritt in Kraft, die Strecke gehört seit dem der deutschen Bahn
  • 23. Mai 1998 Einstellung SPNV Löbau – Oberoderwitz
  • 2002 Einstellung Güterverkehr bis Herrnhut
Quelle: „Kontakt“ Ausgabe 5, 2018 und Bauer Herbert: „Der Eisenbahnbau zwischen Löbau und Zittau“, Bautzen 1998, Lusatia Verlag Bautzen