Über uns

IMG_2844
Gruppenbild vor dem Obercunnersdorfer Viadukt im Jahr 2019. Inzwischen ist die Zahl der Vereinsmitglieder weiter gestiegen.

Der Verein Pro Herrnhuter Bahn e.V. ist aus einer Bürgerinitiative heraus entstanden, die sich für den Erhalt und die Wiederinbetriebnahme der sogenannten „Herrnhuter Bahn“, der Eisenbahnstrecke von Löbau nach Zittau im Abschnitt zwischen Niedercunnersdorf über Herrnhut bis Oberoderwitz einsetzt. Ende 2018 konnten wir für dieses Anliegen im Rahmen einer Petition an den Landkreis Görlitz über 1800 Unterschriften sammeln.

Der Landkreis möchte die Strecke von der Deutschen Bahn AG erwerben und darauf einen Radweg errichten. Wir halten das für eine Fehlentscheidung. Denn die „Herrnhuter Bahn“ schließt eine große Lücke im extrem ausgedünnten Eisenbahnnetz der Oberlausitz:

  • sie würde die Städte Bautzen, Löbau und Zittau auf dem direkten Schienenweg miteinander verbinden
  • sie würde die fehlende Verknüpfung zwischen den Strecken Bischofswerda-Zittau und Bischofswerda-Görlitz herstellen
  • sie bindet die weltweit bekannte Stadt Herrnhut wieder an das öffentliche Eisenbahnnetz an
  • sie birgt aufgrund ihrer landschaftlichen Lage, den vielen imposanten Viadukten, sowie den reizvollen Ausflugszielen (Denkmalsort Obercunnersdorf, Sternemanufaktur Herrnhut, etc.) ein erhebliches touristisches Potenzial
  • sie ist für den Schülerverkehr zwischen Zittau, Oderwitz, Herrnhut und Löbau von Bedeutung
  • für einen leistungsfähigen und attraktiven Personen- und Güterverkehr auf der Schiene braucht es ein engmaschiges Eisenbahnnetz, das die notwendigen Kapazitäten gewährleistet

Darum setzen wir uns für den Erhalt und die Wiederinbetriebnahme der „Herrnhuter Bahn“ ein. Unterstützen Sie uns dabei (Kontakt)!

Unser ausführliches Konzept finden Sie hier: Konzept zu Erhalt und Wiederinbetriebnahme der „Herrnhuter Bahn“